AFD im Kreistag kritisiert von Helios betriebene Schließung des Labors im Breisacher Krankenhaus

Die seit einigen Tagen bestehende Befürchtung über eine Laborschließung an dem von Helios betriebenen Klinikstandort Breisach (mit einem Einzugsgebiet bis in den Nachbarkreis Emmendingen hinein) bestätigt sich. Das geht aus einem an alle Mitarbeiter der drei Helios-Kliniken im Breisgau-Hochschwarzwald verbreiteten Erklärung aus der Feder von Dr. Ottmar Schmidt vom 27. Juli hervor. Dabei soll die Schließung der Laborabteilung Breisach zum 01.09.2022 in Kraft treten. Die Laborproben sämtlicher stationärer und ambulanter Patienten sollen dann per Sammeltransport nach Müllheim gebracht und dort analysiert werden.

Gemeinsam für Baden-Württemberg. Der neue Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg stellt die Weichen auf seiner konstituierenden Sitzung

 Der neu gewählte Landesvorstand kam am gestrigen Montag zu seiner ersten konstituierenden Sitzung zusammen.

Impfnebenwirkungen: 2,5 Millionen Menschen mussten in Behandlung!

Der besonders „günstige“ Kredit, das Haus in „bester Lage“ – wenn etwas als besonders vorteilhaft angepriesen wird, ist immer Skepsis geboten. Bei den Corona-Impfungen ist es nicht anders, wie sich immer deutlicher zeigt: Nachdem die nur eingeschränkt zugelassenen Impfstoffe seit rund anderthalb Jahren mit einer beispiellosen Kampagne als sicher und wirksam beworben worden sind und 61 Millionen Bundesbürger diesen Bekundungen vertraut haben, mussten viele von ihnen wegen Nebenwirkungen zum Arzt. Allein im vergangenen Jahr begaben sich 2,5 Millionen Menschen deswegen in Behandlung! Das ist das Ergebnis einer Aufstellung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

AfD deckt auf: Von 550 islamistischen Gefährdern wurden nur zwei abgeschoben!

Über 28.000 Personen in Deutschland ordnet der Verfassungsschutz aktuell dem Spektrum „Islamismus / islamistischer Terrorismus“ zu, rund 550 gelten als „Gefährder“. Es sind tickende Zeitbomben, von denen die Sicherheitsbehörden ausgehen, dass sie schwerste Straftaten verüben werden. Normalerweise müsste das also absolut reichen, um jemanden abzuschieben. Das hat die Bundesregierung auch getan: Bislang zwei Mal in diesem Jahr! Zwei islamistische Gefährder sind seit Jahresanfang des Landes verwiesen worden. Zwei. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung an den AfD-Bundestagsabgeordneten und Innenexperten Martin Hess hervor. „Bei den Gefährdern handelte es sich um einen tunesischen und einen türkischen Staatsangehörigen“, darüber hinaus habe man noch eine „relevante Person“ und vier weitere Personen aus dem islamistischen Spektrum außer Landes gebracht, heißt es da.

Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel

Zur Bekanntgabe der Inflationsrate (+ 7,6 Prozent) für den Monat Juni erklärt die AfD-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, Alice Weidel:

„Die Zahlen sind kein Anlass zur Entwarnung. Die Inflation bleibt auf hohem Niveau, und mit ihr die schleichende Enteignung von Mittelstand und Mittelschicht. Die Behauptung, daran sei vor allem der Ukraine-Krieg schuld, ist eine bewusste Irreführung der Bevölkerung.

Image

Informationen

Spendenkonto der AfD-Emmendingen

Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau
IBAN: DE40 6805 0101 0013 3072 40


- Oder einfach mit -


(klicken Sie einfach auf das PayPal Logo)

AfD Mitgliedermagazin

AfD TV

Unser Ziel ist es, die Bürger aus erster Hand und ungefiltert zu informieren – und das gebührenfrei.

Login