Aktuelle Meldungen

Höchster Dieselpreis aller Zeiten: Die Steuern müssen endlich RUNTER!

am .

Ein sozialpolitisches Desaster gewinnt immer mehr an Fahrt: Nach Angaben des ADAC ist der Preis für Dieselkraftstoff auf einen neuen Rekordstand gestiegen! Mit einem Preis von 1,555 Euro pro Liter wurde die alte Höchstmarke aus dem August 2012 (1,554 Euro) übertroffen. Und ein Ende der Kostenspirale ist nicht abzusehen – nicht nur beim Tanken. Die Inflationsrate erreicht vier Prozent, Ökonomen wie der Commerzbank-AG-Volkswirt Jörg Krämer befürchten bereits im November eine „fünf“ vor dem Komma. Beim Sprit ist die Situation bereits so dramatisch, dass es verständlicherweise zu einer massiven Zunahme von Tank-Tourismus nach Tschechien kommt. Manch Tankstellen-Restaurant in unserem Nachbarland registriert 30 % mehr Gäste aus Deutschland.

Kurz vor Schluss: Merkel-Regierung befördert fast 200 Top-Beamte!

am .

In wenige Monaten endet voraussichtlich die elende Amtszeit von Kanzlerin Angela Merkel – doch kurz vor Schluss greift sie noch einmal tief in die Taschen des Steuerzahlers: Das Kanzleramt und mehrere Bundesministerien befördern fast 200 Beamte in hochbezahlte Regierungsstellen – es geht um Gehälter ab 7200 Euro (!) im Monat.

Mit Pfeil und Bogen: Islam-Konvertit ermordet in Norwegen fünf Menschen!

am .

Das Grauen hört nicht auf: Ein laut Polizei radikalisierter Islam-Konvertit hat in der norwegischen Stadt Kongsberg vier Frauen und einen Mann mit Pfeil und Bogen ermordet. Zwei weitere Menschen liegen mit Verletzungen auf der Intensivstation. Bereits im vergangenen Jahr stand der Täter im Fokus der Behörden, weil er Familienmitglieder mit dem Tod bedroht hatte.

Abschaffung der CO2-Steuer ist die beste „Spritpreisbremse“!

am .

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fordert eine „Benzinpreisbremse“, damit der Spritpreis nicht über 2 Euro pro Liter steigt. Die EU-Kommission will den Mitgliedstaaten Maßnahmen gegen steigenden Energiekosten vorschlagen.

 

So viel dreiste Scheinheiligkeit wie Andreas Scheuer muss man erst mal aufbringen.

afd logo web