Pressemitteilungen

+ Pressemeldung +++ Pressemeldung +++ Pressemeldung +++ Pressemeldung +++Pressemeldung++

10. März 2021

PM des AfD Kreisverbandes Emmendingen

E-Mobilfahrer beleidigt AfD- und JA-Mitglieder

Zu einem denkwürdigen Vorfall kam es am Sonntag, 07. März 2021, in der Innenstadt von Kenzingen.

Ein Mitglied der AfD Baden-Württemberg sowie zwei JA-Mitglieder waren dort mit dem AfD Werbefahrzeug BLAUTO des Abgeordneten Thomas Seitz, MdB, unterwegs, um Plakate zur Landtagswahl aufzuhängen. In einer kurzen Pause parkten sie auf einer der Stellflächen innerhalb der dort befindlichen Baustelle. Allein der Anblick des Fahrzeuges erboste den Fahrer eines E-Mobils dergestalt, dass er das Fahrzeug am Wegfahren aus der Parklücke hinderte und die Fahrerin des Werbefahrzeugs aufs übelste beleidigte. Anschließend fuhr er zunächst weg, um in der Eisenbahnstraße erneut auf Höhe des Werbefahrzeuges zu halten und seine Beleidigungen und Schmähungen gegenüber den Insassen des Fahrzeuges zu wiederholen, während die Fahrerin gerade mit der Polizei telefonierte, um den Vorfall zur Anzeige zu bringen.

Die AfD Emmendingen verurteilt ein derartiges Verhalten aufs Schärfste. Die beleidigten Personen haben Strafanzeige gestellt. „Wer Andersdenkenden offensichtlich nur mit Aggression und Gewalt begegnen kann, sollte dringend über sein Demokratieverständnis nachdenken,“ merkt die Sprecherin des Kreisverbandes Emmendingen, Rosa-Maria Reiter, zu diesem Vorfall an. „Vielleicht sollte der Herr auch wieder auf einen Verbrennermotor umsteigen, wenn er offensichtlich so „unter Strom“ steht, dass ihm ein gesellschaftskompatibles Verhalten offensichtlich nicht möglich ist.“

 

 

afd logo web