Pressemitteilungen

17.12.20 - Pressemitteilung in eigener Sache: Stationäre Behandlung von Thomas Seitz (MdB)

Thomas Seitz
Staatsanwalt a.D.
Mitglied des Deutschen Bundestages
Kappel-Grafenhausen, 17.12.2020
Bezug: Stationäre Behandlung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz befindet sich seit dem
12. Dezember 2020 in stationärer Behandlung. Ein zuvor bei
ärztlicher Konsultation erfolgter Corona-Test war positiv, wovon
wir Sie als Pressevertreter gleichermaßen in Kenntnis setzen
möchten.
Da die bisherige Berichterstattung nur zum Teil den Tatsachen
entspricht, nimmt die Büroleitung wie folgt Stellung:
Da die Büroleitung in dem Fall bisher keine Stellungnahme
abgegeben hatte, weisen wir es als unwahr zurück, die Krankheit
von Herrn Seitz als „Grippe“ bezeichnet zu haben. Es hat uns
überrascht, dass offenbar versucht wurde, Quellen innerhalb des
Klinik-Umfeldes ausfindig zu machen, um daraus in kürzester
Zeit einen Artikel zu veröffentlichen. Man gewinnt den
Eindruck, dass die Erkrankung von Herrn Seitz für eine
Aufmerksamkeit herhalten soll, die bei der Berichterstattung
über die politische Arbeit zum Corona-Thema von Herrn Seitz
sonst gerne vermieden wird. Eine umfängliche Berichterstattung
über das Corona-Thema würde z.B. erwähnen, dass insbesondere
die AfD-Fraktion und Herr Seitz Anfang des Jahres vor dem Virus
gewarnt haben oder eine ständige Evaluation des Pandemie-
Fortschrittes durch die Bundesregierung gefordert haben. Da die
Regierungsparteien darauf nicht reagiert haben, wurde wertvolle
Zeit für effektive Maßnahmen vergeben.
Der Versuch einen Zusammenhang zwischen der Erkrankung von
Herrn Seitz und seiner politischen Arbeit zu konstruieren macht
uns betroffen. Dies wäre vermeidbar, wenn man die Position von
Herrn Seitz im zeitlichen und inhaltlichen Zusammenhang
betrachten würde.
Die Prognose für eine zügige Genesung ist laut Auskunft der
behandelnden Ärzte günstig. Die Büroleitung wird nach der
baldigen Genesung eine weitere Mitteilung über den
Gesundheitszustand von Herrn Seitz veröffentlichen. Herr Seitz
dankt ausdrücklich dem unermüdlichen und umsichtigen
Einsatz des medizinischen Personals des Klinikums Lahr.

 

 

afd logo web