merkel wahlkampf29.08.17 - Merkel-Wahlkampf auf Kosten der Steuerzahler

 

Lothar Späth musste 1991 als Ministerpräsident von Baden-Württemberg zurücktreten, unter anderem weil er privat im Jet eines wohl befreundeten Unternehmers geflogen war. Lerneffekt bei der CDU: Null Komma null. Die Kanzlerin der Schande ist noch viel dreister und führt ihre durch den Wahlkampf - also privat - veranlassten Termine gleich direkt auf Kosten des Steuerzahlers durch.

Das Unterlassen einer kostenadäquaten Rechnungsstellung ist nichts weniger als eine strafbare Untreue durch die verantwortlichen Beamten des Verteidigungsministeriums bzw. des Innenministeriums. Letztlich verantwortlich sind natürlich auch die zuständigen Minister von der Leyen bzw. De Maizière. Morgen bekommt die Staatsanwaltschaft Berlin jedenfalls Post von mir.

indymedia27.08.17 - Innenministerium verbietet linksextreme Internetplattform "linksunten.indymedia_org"

 

Das Bundesinnenministerium hat in einem Schlag gegen die linksextreme Szene die Internetseite "linksunten.indymedia_org" verboten. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Berlin am Freitag aus Sicherheitskreisen, nachdem "Spiegel Online" darüber berichtet hatte.

Die Betreiber der Plattform leben in Freiburg. Am Freitagmorgen wurden ihre Räumlichkeiten in der Stadt durchsucht. Nach Informationen aus Sicherheitskreisen sollte die Verbotsverfügung drei Betreibern der Internetseite ausgehändigt werden. Verhaftungen waren demnach nicht geplant. Es sollte aber Beweismaterial wie etwa Computer sichergestellt und mögliches Vereinsvermögen beschlagnahmt werden.

In der Freiburger Innenstadt ist die Polizei am Freitagmorgen präsent: Am Rathausplatz etwa stehen Beamte und bewachen offensichtlich das Rathaus. Einen Grund für den Einsatz konnte die Polizei nicht nennen, es handele sich um einen Einsatz des LKA. Anzunehmen ist, dass als Reaktion auf das Verbot von Linksunten eine spontane Demonstration linker Aktivisten erwartet wird [...]
Quelle: Badische Zeitung 25.08.17

diesel21.08.17 - Hurra! Wir schlachten die deutsche Autoindustrie

 

In der Bundesregierung scheint man vollends den Verstand verloren zu haben: der neueste Streich dieser Hassardeure ist der Kampf gegen das Rückgrat der deutschen Industrie und damit des deutschen Wohlstands - dem #Auto mit #Verbrennungsmotor, auch und gerade bei uns im #Autoland #BadenWürttemberg!

Millionen Jobs in der Auto- und der Zuliefererindustrie, ohnehin bereits angeschlagen durch den "#Abgasskandal", und jüngst den angeblichen Absprachen der großen Hersteller #VW, #Audi, #Porsche, #Daimler und #BMW ("#DieselGate"), stehen auf dem Spiel!

Wir fordern eine Politik mit Augenmaß, keinen ideologisch aufegeladenen Kampf gegen den Diesel, der deutsche Autobauer weltweit in Verruf bringt, oder gar eine #Autowende, die nach der katastrophalen #Energiewende auch noch unsere #Autoindustrie kaputt macht!

ehe03.07.17 - Stellungnahme von Thomas Seitz zur "Ehe für alle"

 

Lahr. „Ehe für alle“!? - Für alle? Warum dann nicht auch die „Ehe“ zu dritt, zu viert oder zu fünft? Erst vor wenigen Tagen wurde in Kolumbien eine „Ehe“ zwischen drei Männern zugelassen.

Die klassische Definition von Ehe ist älter als jede bekannte geschriebene Rechtsnorm und bedeutet die dauerhafte Verbindung von einem Mann und einer Frau, da nur diese Konstellation eine Fortpflanzung und damit die Weitergabe des eigenen Genoms ermöglicht, womit die Natur die Erhaltung der gesamten Art garantiert.

 

anschlag seitz08.06.17 - Weimarer Zeiten - Wahlkampfauftakt bei den Linksfaschisten

Feiger Anschlag auf unseren Spitzenkandidaten Thomas Seitz. Glücklicherweise blieb es "nur" bei einem Sachschaden.

Ein Kommentar unseres Spitzenkandidaten Thomas Seitz:

"Woran merkt man, dass der Wahlkampf begonnen hat? - Man bekommt Hausbesuch von den Linksfaschisten.
Danke SPD, Grüne, Linke, DGB, Verdi sowie evangelische und katholische Amtskirche. Die Täter gehören zu denen, mit denen Ihr so gerne "breite Bündnisse" schmiedet."

Thomas Seitz
AfD Spitzenkandidat im Wahlkreis 283 zur Bundestagswahl 2017

BDialog 0224.05.17 - Die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg lud zum Bürgerdialog nach Denzlingen

Gestern abend hatte unsere Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg zum Bürgerdialog nach Denzlingen ins KuB geladen, dem geschätzt 150 Bürger gefolgt waren. Als Hauptredner war außerdem der renommierte Staatsrechtler Prof. Schachtschneider geladen, der über die Verfassungs- und Gesetzesbrüche unserer Bundesregierung im Zuge der sogenannten "Flüchtlingskrise" aufklärte.

AWeidel18.05.17 - AfD Spitzenkandidatin Dr. Alice Weidel darf "Nazi-Schlampe" genannt werden

Ein Kommentar unseres Spitzenkandidaten Thomas Seitz:

"Ein falsches Urteil, das im Rechtszug hoffentlich noch korrigiert wird. Zugleich ein Beispiel für die zunehmend um sich greifende und dem Zeitgeist huldigende Gesinnungsjustiz. Auf der Strecke bleiben eben die Rechte derjenigen, deren Parteibuch die falsche Farbe hat - vorliegend das Persönlichkeitsrecht unserer Spitzenkandidatin Alice Weidel.

friesenheim05.05.17 - Eindrücke zum Wahlkampfauftakt in Friesenheim

Ca. 320 interessierte Bürger folgten unserer Einladung in die Sternberghalle, um sich ein eigenes Bild von uns und unseren Direktkandidaten abseits der üblichen Verzerrungen in den etablierten Medien zu machen, wie Christine Christen, stellvertretende Sprecherin der AfD Rheinland-Pfalz, in ihren einleitenden Worten betonte.

afd spitzenteam24.04.17 - Herzlichen Glückwunsch zur Wahl unseres Spitzenteams!

Mit dem Ende unseres Bundesparteitages in Köln fiel gleichzeitig auch der Startschuss für unseren Wahlkampf. Deutschland hat eine echte Alternative, wir freuen uns gemeinsam mit unserem Spitzenduo Dr. Alice Weidel und Dr. Alexander Gauland auf die kommenden Monate!


Ihre Stimme für die AfD!

AfD - aus Liebe zu Deutschland!

Für unser Vaterland, unsere Kinder und unsere Enkel!

24.04.17 - AfD-Bundesparteitag 2017: Eröffnungsrede von Frauke Petry am 22.04.2017

Sonntag, 24. September 2017 - AfD wählen!

Es gibt nur eine Alternative!

Es gibt nur eine Zukunft!

Für unser Vaterland, unsere Kinder und unsere Enkel!

Quelle: phoenix/youtube

22.04.17 - 6. Bundesparteitag in Köln - Fulminante Rede des Parteivorsitzenden der AfD Prof. Dr. Jörg Meuthen

Prof. Dr. Jörg Meuthen: "Deutschland ist unser Land. Es ist das Land unserer Großeltern und Eltern, und es ist unsere Bürgerpflicht, es auch noch das Land unserer Kinder und Enkel sein zu lassen." Die Sorge um unsere Heimat treibt uns an - wohlgemerkt, Sorge und nicht etwa Angst, denn Angst haben wir AfDler nicht.

Sonntag, 24. September 2017 - AfD wählen!

Es gibt nur eine Alternative!

Es gibt nur eine Zukunft!

Für unser Vaterland, unsere Kinder und unsere Enkel!

Quelle: phoenix/youtube

afd logo web