Aktuelle Meldungen

weihnachten08.11.16 - Grüne gegen Weihnachtsbäume

Düsseldorf: Die Grünen wollen in Düsseldorf den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus abschaffen. „Die Chance, sich von diesem unzeitgemäßen Ritual zu trennen, ist jetzt besonders günstig“, sagte der Grünen-Fraktions-Chef Norbert Czerwinski gegenüber der BILD-Zeitung.

Hintergrund: Die norwegische Stadt Lillehammer, die seit 35 Jahren den Düsseldorfern einen Weihnachtsbaum spendiert, hat aus Kostengründen das Geschenk eingespart.

Die Grünen möchten sich gerne von einem "unzeitgemäßen Ritual" trennen: dem Weihnachtsbaum.

In Düsseldorf fordern sie, die Rathaus-Tanne abzuschaffen.
Die Fällungen von kerngesunden, bis zu 40 Jahre lang gewachsenen Bäumen, nur um sie vier Wochen aufzustellen und dann zu „entsorgen“, würden sie ablehnen.

Vielleicht ist den "Umweltschützern" entgangen, dass ein Großteil der 29 Mio. Weihnachtsbäume in Deutschland in Heizkraftwerken zur umweltfreundlichen Erzeugung von Strom und Wärme genutzt werden. 500 Weihnachtsbäume ersetzen rechnerisch 1.000 Liter Heizöl.

Und wo ist der grüne Protest, wenn für eine Windkraftanlage von ca. 200m inkl. der Zuwegung ca. 15.000 m² Wald gerodet werden muss?

Liebe Grüne, kann es sein, dass es Euch in Wirklichkeit gar nicht um den Umweltschutz geht, sondern einfach nur um eine weitere Tradition, die ihr gern abschaffen wollt, damit Ihr irgendwann ungestört über den "Wintermarkt" schlendern könnt?

Ihre Stimme für die AfD!
Die Chance, sich von den Grünen zu trennen, ist nächstes Jahr besonders günstig!

Quelle: jungefreiheit.de

Bildquelle: publicdomainpictures.net

afd logo web