Aktuelle Meldungen

16.08.16 - Leserbrief unseres Ex-Landtagskandidaten Oliver Pendzialek zur 32. Ausgabe, WZO-Bericht:
"Zum ersten Mal Sommerferien in der neuen Heimat"

Den Originalartikel können Sie nachfolgend in der Online-Ausgabe des "Emmendinger-Tor" auf Seite 18 finden:

WZO

 

Einen ausführlichen Bericht mit einigen werbewirksamen Bildern über zwölf junge männliche Geflüchtete zwischen 16 und 22 Jahren konnte man in der letzten Ausgabe im Teil Sonderthema lesen. Es scheint der bisherige Höhepunkt im Wettkampf "Gutmensch des Jahres im Landkreis Emmendingen" und die Führung für den Organisator Herrn Muth zu sein. Doch leider wird die enorme Signalwirkung solcher Freizeitveranstaltungen in den verschiedenen Armutsländern außen vor gelassen, die weitere junge Männer auf den Weg nach Europa, vorwiegend Deutschland, geradezu animiert und einlädt. Die dadurch geweckten Erwartungen und Versprechungen werden sich bei den allermeisten Menschen nicht erfüllen und schlagen verständlicherweise nicht selten in Wut, Frust und Aggression um. Selfies mit Bundeskanzlerin Merkel, Migrantenwillkommenspartys, keine Obergrenzen, finanzielle Höchstsätze und einer reellen Aussicht auf ein Bleiberecht sind derzeit weitere mögliche Einwanderungs- bzw. Asylgründe nach Deutschland. In diesem Jahr 2016 sind bis Ende Juli offiziell 477.000 Asylanträge gestellt worden (mehr als im Rekordjahr 2015), darunter 70 % von Männern im Alter bis 30 Jahre. Die faktische Anerkennungsquote von Asylsuchenden liegt bei ca. 1 %. Die scheinbare bundesländerübergreifende Übereinstimmung, sei es praktisch nicht machbar oder politisch gewollt, nur wenige abgelehnte Asylantragsteller wieder rückzuführen und lieber auf eine pauschale Massenintegration zu setzen, zeigt deutlich die Hilflosigkeit und Kapitulation der Bundesregierung in der Asyl- und Migrationsproblematik. Bei der Aufnahme von Vertriebenen aus Kriegsgebieten sollten grundsätzlich an erster Stelle Frauen und Kinder stehen und nicht wehrhafte Männer. Hierzu müssen krisennahe Erstaufnahmelager errichtet werden um die Kriegsflüchtlinge koordiniert auf regionale Nachbarländer, Europa und USA zu verteilen. Oliver Pendzialek

afd logo web